Anlegerkennzahlen

 

Im Gegensatz zu den im weiteren Verlauf beschriebenen Kennzahlen sind die Anlegerkennzahlen (englisch: investment valuation ratios) nicht in einer logischen Einheit zu sehen.

Vielmehr dienen die Kennzahlen dem Anleger dazu, einen Überblick über das Potential und die Bewertung der Unternehmen zu erlangen.

 

Folgende Anlegerkennzahlen werden vorgestellt:

 

1.) Kurs-Gewinn-Verhältnis oder KGV (price earning ratio - P/E)

Die am meisten publizierte Kennzahl ist das KGV, welches das Verhältnis von Aktienkurs zu Gewinn pro Aktie beschreibt .

Hier geht's weiter >>>

 

2.) KGV-Wachstums-Verhältnis oder PEG (price/earnings to growth ratio - PEG)

 Eine sehr beliebte Kennzahl ist das PEG, oft auch als dynamisches KGV bezeichnet. Hier wird das Verhältnis von KGV zu dynamischen Gewinnwachstum gebildet.

 Hier geht's weiter >>>

 

3.) Kurs-Umsatz-Verhältnis oder KUV (price to sales ratio - P/S)

Das KUV gibt das Verhältnis von Marktkapitalisierung und Umsatz an.

Hier geht's weiter >>>

 

Unterbewertete Aktien mit hohem Potential

Anzeige

 

4.) Buchwert (book value)

Der Buchwert stellt das Eigenkapital der Unternehmensinhaber dar.

Hier geht's weiter >>>

 

5.) Kurs-Buchwert-Verhältnis oder KBV (price to book value- P/B)

Das KBV stellt den Aktienkurs in das Verhältnis zum Buchwert pro Aktie.

Hier geht's weiter >>>

 

6.) Kurs-Cashflow-Verhältnis (price to cashflow ratio - PCF)

Beim KCF wird der Aktienkurs in Relation zum Nettozufluss liquider Mittel gesetzt.

Hier geht's weiter >>>

 

7.) Dividendenrendite (dividend yield)

Nicht nur durch steigende Kurse lässt sich am Aktienmarkt Geld verdienen. Auch Unternehmen mit hoher Dividendenrendite können ein attraktives Investment darstellen

Hier geht's weiter >>>

 

nach oben

>>>Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

 

 

AktienanlageAnzeige

 

Schreibe einen Kommentar