Bilanz HGB

Gemäß HGB ist eine Bilanz wie folgt aufgebaut, wobei die nachfolgende Nummerierung der Gliederungwillkürlich gewählt wurde, und nur dazu dient, Querverweise von anderen Seiten herstellen zu können.

 

Gliederung der Bilanz nach HGB

 

  Aktiva
A. Anlagevermögen
  I. Immaterielle Vermögenswerte
    1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und WertenGeschäfts- oder Firmenwert
    2. Geschäfts- oder Firmenwert
    3. geleistete Anzahlungen
  II. Sachanlagen
    1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken
    2. technische Anlagen und Maschinen
    3. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung
    4. geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau
  III. Finanzanlagen
    1. Anteile an verbundenen Unternehmen
    2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen
    3. Beteiligungen
    4. Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein
Beteiligungsverhältnis besteht
    5. Wertpapiere des Anlagevermögens
    6. sonstige Ausleihungen
B. Umlaufvermögen
  I. Vorräte
    1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
    2. unfertige Erzeugnisse, unfertige Leistungen
    3. fertige Erzeugnisse und Waren
    4. geleistete Anzahlungen
  II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
    1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
    2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen
    3. Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
    4. sonstige Vermögensgegenstände
  III. Wertpapiere
    1. Anteile an verbundenen Unternehmen
    2. eigene Anteile
    3. sonstige Wertpapiere
  IV. Schecks, Kassenbestand, Bundesbank- und Postgiroguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten
C. Rechnungsabgrenzungsposten

 

  Passiva
A. Eigenkapital
  I. Gezeichnetes Kapital
  II. Kapitalrücklagen
  III. Gewinnrücklagen
    1. gesetzliche Rücklage
    2. Rücklage für eigene Anteile
    3. satzungsmäßige Rücklagen
    4. andere Gewinnrücklagen
  IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag
  V. Jahresüberschuß/Jahresfehlbetrag
B. Rückstellungen
    1. Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen
    2. Steurrückstellungen
    3. sonstige Rückstellungen
C. Verbindlichkeiten
    1. Anleihen, davon konvertibel
    2. gegenüber Kreditinstituten
    3. erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen
    4. aus Lieferungen und Leistungen
    5. aus der Annahme gezogener Wechsel und der
Ausstellung eigener Wechsel
    6. gegenüber verbundenen Unternehmen
    7. gegenüber Unternehmen, mit denen ein
Beteiligungsverhältnis besteht
    8. sonstige Verbindlichkeiten
  - davon aus Steuern
  - davon im Rahmen der
sozialen Sicherheit
D. Rechnungsabgrenzungsposten

 

nach oben

>>>Gewinn- und Verlustrechnung Kleinbetrieb

Schreibe einen Kommentar