Bilanz US-GAAP

 

Feste Gliederungungsvorschriften werden nicht vorgegeben, weswegen die Bilanzen sehr unterschiedlich aufgebaut sein können.

Üblicherweise wird die Bilanz nach abnehmender Liquidierbarkeit aufgebaut, d.h. je weiter unten die einzelnen Posten aufgeführt sind, desto schwerer sind sie zu Geld zu machen.

Die nachfolgende Gliederung mit Buchstaben und römischen Ziffern wurde willkürlich gewählt und dient nur dazu, Querverweise von anderen Seiten herstellen zu können.

 

Gliederung der Bilanz nach US-GAAP

 

  Aktiva
A. Kurzfristige Vermögenswerte
  I. Zahlungsmittel und Äquivalente
  II. Börsenfähige Wertpapiere
  III. Aussenstände
  IV. Vorräte
  V. Latente Ertragssteuern
  VI. Geleistete Anzahlungen
B. Langfristige Vermögenswerte
  I. Sachanlagevermögen
    1. Grundstücke
    2. Gebäude
    3. Technische Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung
  II. Immaterielle Vermögenswerte
  III. Finanzanlagen
  IV. Sonstige langfristigen Vermögenswerte

 

  Passiva
A. Kurzfristige Verbindlichkeiten
  1. Kurzfristige Darlehen
  2. Kurzfristiger Teil der langfristigen Verbindlichkeiten
  3. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
  4. Steuern vom Einkommen und Ertrag
  5. andere Verbindlichkeiten
B. Langfristige Verbindlichkeiten
  1. Langfristige Schulden
  2. Latente Steuerverbindlichkeiten
  3. Verbindlichkeiten aus der Altersversorgung
  4. andere langfristige Verbindlichkeiten
C. Eigenkapital
  1. Gezeichnetes Kapital der Vorzugsaktien
  2. Gezeichnetes Kapital der Stammaktien
  3. Kapitalrücklagen
  4. Bilanzgewinn

 

nach oben

>>>Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB

Schreibe einen Kommentar