Buchwert

14. August 2014 Posted by Mathias Maier

 

Als Buchwert (englisch:book value / BV) wird das Eigenkapital eines Unternehmens bezeichnet. Es wird auch als Substanz der AG ausgelegt.

Der Buchwert pro Aktie entspricht somit dem Eigenkapital geteilt durch die Anzahl der Aktien.

 

Formel:

 

 

Wo findet man die Daten?

 

Das Eigenkapital wird in der Bilanz des Unternehmens ausgewiesen.

Es setzt sich zusammen aus den Aktiva (Vermögenswerten) abzüglich der langfristigen Schulden abzüglich der kurzfristigen Schulden und u.U. abzüglich der immateriellen Anlagenwerte.

 

Beispiel Fielmann:

 

  • Eigenkapital: 571,154 Mio €
  • Anzahl der Aktien: 42,0 Mio

 

 

Bewertung:

 

Der Buchwert pro Aktie ist allein gestellt ohne Aussagekraft. Erst im Zusammenhang mit dem Aktienkurs können wir eine Bewertung vornehmen.

 

Unterbewertete Aktien mit hohem Potential

Anzeige

 

Wozu dient die Kennzahl?

 

In Verbindung mit dem Aktienkurs stellen wir fest, welcher Teil des Kurses vom Eigenkapital gedeckt ist.

Wir wollen dies anhand der virtuellen Firmen Smallpower AG und Taffturbo AG zeigen.

 

  Smallpower Taffturbo
Aktienkurs 80,00 € 50,00 €
Buchwert pro Aktie 90,00 € 12,00 €
Kurs - BV pro Aktie -10,00 € 38,00 €

 

 

Der Buchwert der Firma Smallpower AG ist um 10€ höher als der Aktienkurs. Dies kann auf eine Unterbewertung hindeuten. Bei der Firma Taffturbo AG ist nur ein kleiner Teil des Aktienkurses durch das Eigenkapital gedeckt. Also Finger weglassen?

Dieser Rückschluss lässt sich leider nicht machen. Aktienkurs und Buchwert pro Aktie stehen nicht in direktem Zusammenhang.

 

Einen weiteren Blick wert sind Firmen, deren Buchwert pro Aktie über die Jahre stetig steigt, sowie Firmen wie die Smallpower AG, die unter Buchwert notieren.

Hierzu wird häufiger das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) eingesetzt.

 

Was ist zu beachten:

 

    • Abweichungen vom tatsächlichen Wert

      Generell sind weder stille Reserven noch stille Lasten aufgeführt.

      Dazu ein Beispiel:

      Während die Taffturbo AG ein Betriebsgelände in einer Innenstadt hat, deren Grundstückswert einen weit höheren Wert besitzt als in der Bilanz ausgewiesen (Unterbewertung), hat die Smallpower AG Immobilien bilanziert, die über dem Marktwert liegen (Überbewertung).

 

    • Immaterielle Vermögenswerte

      Immaterielle Vermögenswerte sind im Buchwert nicht enthalten, können aber einen großen Vermögenswert darstellen.

      Was sind Immaterielle Vermögenswerte?

      Darunter sind Werte ohne physische Substanz zu verstehen. Dies sind z.B. Patente und Markenrechte. Aber auch ein großer Kundenstamm oder gut ausgebildete Mitarbeiter stellen einen Wert dar.

      Es ist leicht nachzuvollziehen, dass das Patent auf "Viagra" einer Gelddruckmaschine gleichkommt. Auch Markennamen wie z.B. "Coca-Cola" sind beinahe unbezahlbar.

 

  • Branchenzugehörigkeit

    Bei klassischen Branchen wie Automobil (mit Abstrichen),Stahl und Chemie machen Bewertungen im Zusammenhang mit dem Buchwert Sinn. Weit weniger wirksam sind die Bewertungen bei Unternehmen im Bereich der Dienstleistungen, da hier die immateriellen Vermögenswerte einen sehr viel höheren Stellenwert einnehmen.

 

nach oben

>>>Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)

 

 

Fianzielle FreiheitAnzeige

Schreibe einen Kommentar