Eingabeparameter DCF-Verfahren: Angaben zur EBIT-Marge

9. November 2014 Posted by Mathias Maier

 

Durch Drücken des Buttons "Berechnen" rechts neben dem Eingabefeld EBIT-Marge [%] auf der Hauptseite des Programms  finden Sie Hilfsmittel zur Ermittlung der EBIT-Marge.

Hinweis: durch einen Klick auf  das Bild erfolgt die Anzeige in Orginalgröße, mit dem "Zurück"-Button des Browsers gelangen Sie wieder auf diese Seite.

Folgendes Fenster öffnet sich:

 

Sie können für ein beliebiges Jahr die EBIT-Marge eines Unternehmens berechnen.

Im nächsten Bild wird beispielhaft die EBIT-Marge von Fielmann im Jahr 2012 bestimmt.

 

Üblicherweise können Sie sich diese Arbeit sparen, da in etlichen Börsen- und Finanzportalen die Daten zur Verfügung gestellt werden.

So liefert z.B. "Boersennews.de" die EBIT-Margen vieler Unternehmen für den Zeitraum der letzten 6 Berichtsjahre.

In diesem Fall können Sie direkt auf  den Button "Berechnungshilfe" gehen:

 

 

Dieses Formular kennen Sie dem Prinzip nach schon von der Berechnung des Wachstums. Sie können für einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren (bei der EBIT-Marge müssen wir nicht so weit in die Vergangenheit, da wir einen relativ konstanten Wert erwarten) die EBIT-Margen eingeben. Für Fielmann sieht das dann wie folgt aus:

 


Werbung

 

Die Werte erwecken den Eindruck, dass die Marge kontinuierlich fällt. Wenn wir aber noch ein weiteres Jahr zurückblicken, finden wir den Wert 16,21%

Die EBIT-Marge bewegt sich also in einem Bereich zwischen 16 und 18%. Sicherheitshalber nehmen wir nur die 3 letzten Jahre mit in die Berechnung ein:

 

 

 

Jetzt erhalten wir einen Wert von 16,51%. Diesen Wert wollen wir als Eingabeparameter in unserem Programm verwenden.

 

nach oben

>>>Eingabeparameter DCF-Verfahren: Angaben zur Steuerrate

 
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar