Gesamtkapitalumschlag

15. August 2014 Posted by Mathias Maier

 

Der Gesamtkapitalumschlag (englisch:total asset turnover ratio) misst die Fähigkeit Umsatz aus dem Gesamtkapital (Aktiva) zu generieren.

 

Formel:

 

 

Wo findet man die Daten?

 

Den Umsatz können Sie der Gewinn- und Verlustrechnung entnehmen. Das Gesamtkapital ist in der Bilanz aufgeführt (= Aktiva).

 

Beispiel Fielmann:

 

  • Umsatz: 1.107.080.000 €
  • Gesamtkapital: 753.229.000 €

 

 

Bewertung:

 

Je höher der Gesamtkapitalumschlag ist, desto positiver ist der Wert.

 

Wozu dient die Kennzahl?

 

Der Gesamtkapitalumschlag zeigt an, wie oft das Kapital über den Umsatz zurückgeflossen ist.

Ist der errechnete Wert hoch, kommt also über den Umsatz viel Kapital zurück, so ist der Kapitalbedarf gering. Umgekehrt erfordert ein geringer Gesamtkapitalumschlag einen hohen Kapitaleinsatz

 

Fianzielle FreiheitAnzeige

 

Was ist zu beachten:

 

  • Branchenzugehörigkeit

    Auch hier gilt: Der Vergleich des Gesamtkapitalumschlag macht nur innerhalb einer Branche Sinn. Beispielsweise weisen Banken einen hohen Kapitalumschlag auf, während Telekommunikationsunternehmen einen niedrigen Wert besitzen.

nach oben

>>>Lagerumschlagshäufigkeit

Schreibe einen Kommentar