Vermögensumschlag

15. August 2014 Posted by Mathias Maier

 

Der Vermögensumschlag (englisch:fixed asset turnover ratio) misst die Fähigkeit Umsatz aus dem Anlagevermögen zu generieren.

 

Formel:

 

 

Wo findet man die Daten?

 

Den Umsatz können Sie der Gewinn- und Verlustrechnung entnehmen. Das Anlagevermögen ist in der Bilanz aufgeführt (unter Aktiva) und entspricht den langfristigen Vermögenswerten.

 

Beispiel Fielmann:

 

  • Umsatz: 1.107.080.000 €
  • Anlagevermögen: 286.298.000 €

 

 

Bewertung:

 

Je höher der Vermögensumschlag ist,desto positiver ist der Wert.

 

Wozu dient die Kennzahl?

 

Der Vermögensumschlag zeigt die Effizienz aus dem Anlagevermögen (Fabriken, Ausrüstung, Gelände u.ä.) Umsatz zu erzeugen, d.h. die Anlagen effektiv zu nutzen.

Oftmals wird der Wert berechnet, nachdem neue Produktionsanlagen errichtet wurden. Steigt der Wert, so kann die Investition als positiv für das Unternehmen gewertet werden.

 

Unterbewertete Aktien mit hohem Potential

Anzeige

 

Was ist zu beachten:

 

  • Branchenzugehörigkeit

    Auch hier gilt: Der Vergleich des Vermögensumschlags macht nur innerhalb einer Branche Sinn, da der Kapitaleinsatz zwischen einzelnen Branchen stark variieren kann.

nach oben

>>>Gesamtkapitalumschlag

Schreibe einen Kommentar