Zinsdeckungsgrad

18. August 2014 Posted by Mathias Maier

 

 Der Zinsdeckungsgrad (englisch: interest coverage ratio oder auch times interest earned) gibt an, in wie weit ein Unternehmen die Zinsaufwendungen aus dem operativen Geschäft bedienen kann.

 

Formel:

 

 

 

Unterbewertete Aktien mit hohem Potential

Anzeige

 

 

Wo findet man die Daten?

 

Alle Werte sind in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung aufgeführt.

Häufig ist bei deutschen Unternehmen in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung nicht der operative Gewinn (häufig auch als Betriebsergebnis oder EBIT bezeichnet) zu finden, sondern die Bezeichnung "Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit".

Beim "Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit" kommen zum operativen Ergebnis noch Zinserträge bzw. Zinsaufwendungen und andere Erträge, wie z.B. aus Beteiligungen und Wertpapieren, hinzu.

 

Beispiel Fielmann:

 

Der operative Gewinn wird bei Fielmann als erster Eintrag in der Kapitalflussrechnung als Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 180.116.000 € ausgewiesen.

Der Wert kann auch aus der Gewinn-und-Verlust-Rechnung entnommen werden:

 

operativer Gewinn =

Ergebnis der gew. Geschaeftstaetigkeit - Ertraege im Finanzergebnis + Aufwendungen im Finanzergebnis

= 180.637.000 € - 2.593.000 € + 2.072.000 € = 180.116.000 €

 

Die Zinsaufwendungen entsprechen den Aufwendungen im Finanzergebnis.

 

  • operativer Gewinn: 180.116.000 €
  • Zinsaufwendungen: 2.072.000 €

 

 

 

Bewertung:

 

Je höher der Zinsdeckungsgrad liegt, desto besser die Bewertung. Viele Unternehmen setzten sich selbst Ziele, wie z.B. ein Zinsdeckungsgrad > 16.

 

Fianzielle FreiheitAnzeige

 

 

Wozu dient die Kennzahl?

 

Der Zinsdeckungsgrad beschreibt die Fähigkeit, die Zinszahlungen aus seinem operativen Ergebnis heraus begleichen zu können.

Ist der Wert < 1 kann ein Unternehmen seine Zinszahlungen nicht mehr aus dem operativen Geschäft begleichen, was zu einer Verminderung des Unternehmenswertes führt.

Der Zinsdeckungsgrad ist zudem ein maßgeblicher Wert, ob und zu welchen Konditionen eine Firma an Kredite kommt.

nach oben

>>>Liquiditätskennzahlen

Schreibe einen Kommentar